Alles im Wandel…

Meine Lieben,

alles ist im Wandel, ihr und ich und auch meine Fotografie… und dementsprechend muss ich deshalb diverse Dinge auch mal anpassen oder verändern.

Speziell ein paar sehr negative Eindrücke aus der jetzt hoffentlich bald endenden Wintersaison, aber auch der viel zu große Ansturm neuer Bewerberinnen zusammen mit einer untragbaren Anzahl von Absagen im gesamten vergangenen Jahr haben mich veranlasst in diesem Jahr die folgenden Veränderungen vorzunehmen. Dabei habe ich immer im Fokus, dass ich die anständigen und verlässlichen Bewerberinnen unter euch nicht mehr als unbedingt notwendig unter dem leiden lassen will, was von den weniger ernsthaften Bewerberinnen verursacht wird.

  • Bewerbung als neues Model

Letzes Jahr wurden wir quasi überschwemmt mit halbherzigen Bewerbungen in Kombination mit völlig unbrauchbaren Fotos (Handy verdeckt das komplette Gesicht oder das Gesicht war mit diesen widerlichen Snapt-Chat-Hundeohren/zungen „geschmückt“)… wenn überhaupt mal mehr als ein Foto hochgeladen wurde.
Pro Monat erhielten wir im letzten Jahr bis zu 150 Bewerbungen, wovon aber nur ein kleiner Teil wirklich brauchbar war. Selbst von diesem kleinen brauchbaren Teil wurde wiederrum nur ein vergleichsweise kleiner Teil angenommen (siehe den weißen und den roten Balken in dieser Statistik). Zum Teil sind wir natürlich selbst schuld an der Schwemme, weil wir es doch relativ einfach machten eine Bewerbung bei uns abzusenden ohne groß auf konkrete Anforderungen aufmerksam zu machen. Das Bewerbungsformular wurde deshalb von mir jetzt noch einmal stark überarbeit.
Dabei wurden die Inhalte teilweise gekürzt und Felder mit gleichartigen Antworten (z.B. Persönlichkeit und Hobbys) zusammengefasst. Gleichzeitig schreiben wir jetzt aber auch ganz konkret die Anzahl und den Inhalt der Fotos vor, die zu einer Bewerbung hochgeladen werden müssen, damit wir diese Bewerbung überhaupt annehmen.
Also klipp und klar: Bewerbungen, die nicht komplett beantwortet sind und/oder nicht zu 100% die entsprechenden Fotos beiliegend haben, haben jetzt 0,00% Chancen bei uns aufgenommen werden.

  • Strengere Auswahl der Bewerberinnen

Gleichzeitig suchen wir jetzt noch genauer die Kandidatinnen aus und gehen weniger der Frage „wen wir shooten könnten“, sondern mehr der Frage „wen wir unbedingt shooten wollen“ nach. Wir haben inzwischen so einen umfangreichen Bewerberbestand, dass wir jetzt schon unmöglich alle Models daraus shooten könnten. Es macht also keinen Sinn zukünftig weitere „Vielleicht“-Kandidatinnen aufzunehmen, sondern nur noch die Models, die wir „unbedingt“ shooten wollen und bei denen wir auch herauslesen können, dass sich die Bewerberinnen nicht nur aus einer Laune heraus bewerben, sondern dass diese ebenso „unbedingt“ vor die Kamera wollen.
Bei der heutigen Bearbeitung aller noch offenen Bewerbungen haben es nicht einmal 30% der Bewerbungen bis zur Aufnahme geschafft… und wir wollen diesen Anteil auch noch weiter senken, so dass wirklich nur noch die 101% Kandidatinnen zu uns durchkommen… was sich dann auch (wenn unsere Auswahl richtig war) auf den folgenden Punkt auswirken muss.

  • Kurzfristige Absagen / Geplatzte Termine

Seit Weihnachten ziehen es wir straight durch: erscheint ein Model nicht zum Termin oder sagt viel zu kurzfrisitg ab, fliegt sie aus der Kartei und bekommt keinen Termin mehr. Ab und zu haben wir noch Kandidatinnen, die wohl denken, dass wir das nicht so ernst meinen und wir nicht auf sie verzichten können – aber bisher musste jede davon die Erfahrung machen, dass wir das auch wirklich genau so durchziehen. Ich habe im letztne Jahr zu viele Tage/Abende verschwendet und ich möchte diese Zeit lieber euch (den Models, die ihre Termine halten und zuverlässig kommunizieren) widmen.
Insbesondere manche Absagegründe treffen bei uns nicht auf Verständnis. Dazu gehören zum Beispiel die Klassiker „Stress mit dem Partner“ und „Ich hab meinen Freund vergessen zu fragen“, „Ich hab vergessen, dass ich noch einen anderen Termin habe“ oder „Ich muss aber in zwei Stunden schon wieder zuhause sein“ und abgesehen davon, dass man gerade notfallmäßig ins Krankenhaus eingeliefert oder das Handy geklaut wurde, gibt es eigentlich keinen nachvollziehbaren Grund, wieso man nicht absagen konnte.
Zumindest sollte man dann darauf achten, dass man seine öffentliche Statusbeiträge vor uns verbirgt, wenn man uns einerseits sagt, man hätte gar keine Zeit gehabt mit einer kurzen Nachricht abzusagen und andererseits aber zur gleichen Zeit genug Zeit blieb die eigene Pinnwand mit öffentlichen Statusbeiträgen vollzuklatschen. Gleiches gilt für die Partyfotos, auf denen man verlinkt wurde, obwohl man zu der Zeit doch angeblich krank war 😉
Daher hier nochmal der Hinweis: wir machen nun wirklich und wahrhaftig Ernst und machen bei geplatzten Terminen und zu kurzfristen Absagen keine Ausnahmen mehr.

  • Kein Shooting ohne vorheriges Telefonat

Zukünftig verlangen wir vor jedem Termin ein kurzes Gespräch am Telefon. Sollte das Gespräch nicht wenigstens am Tag vor dem Termin stattgefunden haben, wird der Termin nicht stattfinden. Zu oft sind im letzten Jahr Termine geplatzt, weil das Model plötzlich nicht mehr erreichbar war oder sich auf die einfachsten Dinge nicht vorbereitet hat (z.B: wie sie nach Hamm kommt oder dass ein minderjähriges Model die unterschriebene Erlaubnis der Eltern mitbringen muss). Solche Dinge klären wir zukünftig noch einmal sicherheitshalber während des Telefonats.

  • Ausweischeck bei Vertragsunterzeichnung

Auch in diesem Jahr haben Bewerberinnen versucht sich durch falsche Altersangaben ein Shooting zu ermogeln bzw. um eine Unterschrift der Eltern herumzukommen. Viele Models, die bereits ein Shooting bei uns absolviert haben, haben es schon erlebt, dass ich meinen Ausweis auf den Tisch lege um nachzuweisen, dass ich auch die Person bin, die im Vertrag als Fotograf angegeben ist.
Ebenso vergewissern wir uns jetzt bei vielen Models auch noch einmal sicherheitshalber von ihrem Alter und wollen die Volljährigkeit anhand eines Ausweisdokumentes überprüfen. Dies galt schon immer insbesondere für die Kombination aus Shootings, die für Minderjährige nicht gedacht sind, in Zusammenhang mit noch sehr jung wirkenden Models. Als Nachweis zur erfolgten Altersprüfung notieren wir uns dann die Ausweisnummer im Vertrag.

  • Schriftliche Erlaubnis der Eltern

Aufgrund eines (mich persönlich sehr betroffen machenden) Anlasses aus den letzten Tagen prüfen wir zukünftig auch die Unterschriftsleistung der Eltern auf der schriftlichen Erlaubnis vor allem in den Fällen wesentlich kritischer, in denen wir die Models nicht direkt von den Eltern in Empfang nehmen oder wir vorher nicht die Gelegenheit hatten mit den Eltern zu telefonieren.
In welcher Form wir dies machen habe ich noch nicht konkret entschieden, aber ich werde dazu in der nächsten Zeit dann eine Entscheidung fällen und ggf. die Regularien für unsere Shootings entsprechend anpassen.

  • Bezahlte Fotografie

Ich habe mich entschlossen vermutlich noch im Laufe dieses Jahres in die bezahlte Fotografie einzusteigen, sobald hierfür die formalen Voraussetzungen geschaffen sind. Dies wird naturgemäß dann auch die Anzahl der kostenlosen Shootings reduzieren, einfach schon deshalb, weil weniger Zeit zur Verfügung steht. Über diese Homepage werden keine bezahlten Shootings beworben und dies wird auch nicht über den Namen „Allsvartur.de“ abgewickelt, da „Allsvartur.de“ weiterhin ein 100% kostenloses Projekt bleiben soll, das nicht darauf abziehlt mit Fotografie Geld zu verdienen.

  • Design unserer Homepage

Da gefühlt 99% aller Models ihre Bewerbungen über Smartphones ausfüllen und abschicken auch auch sonst sehr viele Zugriffe über Mobile Geräte erfolgen, habe ich unsere Webseite jetzt noch stärker auf eine bevorzugt mobile Darstellung angepasst, was insbesondere bei Smartphones, für die man keine Mondpreise bezahlen muss (also Geräte, wie wie sie selbst auch habe), spürbare Performance-Verbesserungen geben müsste.

Soweit mal alle umgesetzten bzw. noch angedachten Änderungen in einer (zugegeben etwas längeren) Zusammenfassung. Wenn ihr Fragen habt, stehe ich euch wie gewohnt zur Verfügung.

Liebe Grüße euer,
Oliver von Allsvartur.de

Allsvartur

People - Fotograf mit kostenlosen Shootings in Hamm