Licht und Schatten

Ich beziehe mich in meiner Überschrift nicht auf Helligkeitswerte in Bildern, sondern auf meine aktuelle Lebenslage… Ich versuche eigentlich so oft ich daran denke ein möglichst positiver Mensch zu sein. Eine Band, die ich früher sehr selten mal gehört habe (Ton Steine Scherben) singt: „Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten“ und das versuche ich mir immer im Gedächtnis zu halten – aber das ist so spontan in mancher Situation einfach nicht im Kopf abrufbar, wenn man es gerade am dringendsten nötig hätte – und das kam diese Woche oft vor.

Am Montag hat mich eine sehr sehr traurige Nachricht erreicht, die ich erstmal irgendwie einordnen muss… und gleich am folgenden Abend, war es auch nicht so toll, weil ich mich doch ziemlich gekränkt und unfair behandelt gefühlt habe und wie das eben so ist: es macht einem am meisten dann etwas aus, wenn man die Person wirklich richtig mag (Menschen, die einem egal sind, können einen  auch nicht so leicht verletzen).

Die zwei letzten Nächte waren dementsprechend nicht besonders toll, weil mich gerade emotionaler Stress (den ich mit Leuten habe, die mir am Herzen liegen) nachts ganz schlimm mitnimmt. Viel geschlafen hab ich jedenfalls nicht, aber als ich heute morgen zur Arbeit fuhr, hatte ich dann nach einem Blick in den Wetterbericht die Idee, dass ich heute einfach mal sehr spontan ein kostenloses Shooting gegen Abend durchziehe, damit ich wieder auf ein wenig bessere Gedanken komme und auch (das schreibe ich so ehrlich wie ich mir es auch wünschte) wieder mit einem Menschen (in dem Fall einem Model) zusammen bin, der ein wenig Wertschätzung vermittelt.

Also schrieb ich das Shooting diesmal total formlos und ganz fix noch auf dem Firmenparkplatz aus: nur das Thema und die heutige Uhrzeit.

Zwei Meetings später schaute ich auf das Smartphone und hatte schon mehr als 10 Meldungen dazu… und das am noch relativ frühen Mittwoch morgen (!)… dazu kann ich nur eines sagen, Leute: ihr seid echt spitze (!!!), dass ihr euch so beteiligt, obwohl sicher viele von euch schon lange warten einmal an die Reihe zu kommen. Ernsthaft, ich hab mich sowas von gefreut, dass selbst bei so kurzfristigen Terminen noch so viele Models einfach spontan Aktion machen würden. Vielen Dank euch allen dafür!

Und bitte entschuldigt, liebe frische Newcomer, dass ich mich diesmal ganz bewusst für ein Model entschieden habe, mit dem ich bereits einmal geshootet habe, anstatt einer ganz neuen Kandidatin den Vorzug zu geben. Heute war es mir einfach wichtig, dass es wirklich 100% verlässlich stattfindet, sonst wäre das wieder ein echt deprimierender Tag geworden. Ich wollte heute auf „Nummer Sicher“ gehen.

Unser wunderhübsches Model Anna war auch verlässlich zu Stelle (über das Shooting berichte die Tage mal in einem anderen Blog) und wir hatten zwei wirklich wunderbare Stunden miteinander!

Und eigentlich klingt für heute auch alles sehr schön … wäre nicht unmittelbar vor meiner Ankunft am Treffpunkt mein Auto plötzlich mit viel Rauch unter der Motorhaube kaputt gegangen.

HMPF! HMPF!! HMPF!!! HMPF!!!!!!!!!

Diese Woche ist echt nicht meine „Gutes-Karma-Woche“… jetzt ist also auch noch mein Auto defekt. Toll. Eigentlich wollte ich nächste Woche zum TÜV und jetzt sowas.

Hmmm…..

Das meine ich, wenn ich in diesem Beitrag (in dem es mal eher um den Fotografen als über seine Fotografie geht) von „Licht und Schatten“ spreche…. sehr tolle Erlebnisse und gleichzeitig so belastende Sachen geben sich in dieser Woche direkt hintereinander die Türe in die Hand…. und ich steh zwischendrin und muss damit auskommen.

So manche unserer Bewerberinnen hat das diese Woche auch schon im Chat gemerkt, denn ich hab mehr als einmal die Frage gehört „Alles ok mit dir“ vor dem Hintergrund „Du bist heute gar nicht so wie sonst“. Naja, vielleicht ist mir das Karma irgendwann auch wieder wohlgesonnener.

Wenigstens wollte ich euch noch ein Foto von einer der drei Locations zeigen (schon allein damit dieser Blog ein Blogbild bekomme), an denen ich heute mit der wundervollen Anna fotografiert habe. Der „offizielle“ Blog zum Shooting und die ersten Bilder daraus folgen noch.

Jetzt muss ich mich erst einmal dringend um mein Auto kümmern, denn ohne Autos auch kaum Shootings…. wieso hab ich eigentlich nie KFZ-Mechaniker gelernt? Das wäre jetzt so praktisch und auch viel günstiger…

Liebe Grüße von euren heute etwas mitgenommenen,
Oliver von Allsvartur.de

Allsvartur

People – Fotograf mit kostenlosen Shootings in Hamm