Neues Model: Angelique

Vor einigen Tagen hat die Fanpage in Facebook die 1.600 Pagelikes-Marke überschritten und diesmal dachte ich mir, ich will nicht schon wieder selbst irgendwas malen/fotografieren oder editieren, sondern bitte einfach mal meine Models darum sich mal ins Zeug zu legen…. und tatsächlich war einer meiner Bewerberinnen dann doch so fleißig und hat sich mit einem Glückwunsch-Bildchen im Thema beteiligt!

1.600 Pagelikes für unsere Facebook-Fanpage

1.600 Likes

Weil ich das eine nette Sache fand und auch der Meinung bin, dass sich Mitmachen lohnen muss, habe ich diese Bewerberin sofort via Chat wegen eines Shooting-Termins kontaktiert und ihr als kleine Belohnung ein individuelles Shooting (abseits des üblichen Wartens auf Ausschreibungen und unserer Auswahl aus allen Bewerberinnen) angeboten.

Dieses Shooting fand nun heute in Hamm mit dieser Bewerberin statt… und so freue ich mich verkünden zu dürfen, dass die wundervolle Angelique ab heute im Kreis unserer aktiven Models aufgenommen wurde.

Dementsprechend habe ich mit Angelique heute in Hamm drei unterschiedliche Locations besucht und jede Menge Fotos angefertigt. Leider hatte man an der dritten Location inzwischen die Graffiti entfernt (was ich vorher nicht wusste), aber deshalb haben wir uns den Spaß nicht nehmen lassen. 🙂

Wie immer mit einem neuen Model ist das erste Shooting eigentlich immer auch zu einem guten Stück ein gegenseitiges Beschnuppern und Kennenlernen, denn man muss sich auch gut verstehen und sich wohlfühlen, denn nur dann kommen auch gute Ergebnisse zustande. Ich bin glücklich darüber, dass sich Angelique ganz offensichtlich sehr wohl gefühlt hat (auch wenn sie zum Beispiel eine Zeit lang mit mir allein in einem ziemlich abgelegenen dunklen Tunnel verbringen musste) und ich von meiner Seite kann mich bei einer so netten Begleitung sowieso nur bestens aufgehoben fühlen. 🙂

Ihre Sache hat sie jedenfalls toll gemacht, die hübsche Angelique, und ich hoffe, dass wir uns bald mal zu einem weiteren Termin wiedersehen!

Nach dem Shooting ging es noch (absolut nicht kharmafrei) zum amerikanischen Fastfood-Restaurant mit dem goldenen „M“, wo ich (wie sonst nur ganz selten) noch lange Zeit mit Angelique saß um über Gott und die Welt zu plaudern. 🙂 Da ist übrigens auch das Foto von uns beiden entstanden, das in gewohnt schlechter Qualität aus dem Handy kommt.

Zum Fotografieren mit dem Handy habe ich eh kein Talent, wie ich heute bemerkt habe. Zwar habe ich inzwischen gelernt, dass man beim Handy auch auf die „Selfie-Cam“ umschalten kann, so dass man sich selbst sieht, wenn man auf das Display schaut… dass man dann aber das Handy natürlich NICHT mehr umdrehen muss, wenn man ein Selfie machen will, habe ich erst nach dem zweiten oder dritten Anlauf kapiert…. vorher hab ich mich immer gefragt, wieso es jetzt dennoch von uns weg fotografiert, obwohl ich die Kamera umgestellt habe… 🙂 Tja, Technik und ich… wir lieben uns einfach! 🙂

Angelique meint zum Shooting übrigens:

Das Shooting mit Oliver war einfach fantastisch! Erst hatte ich meine Bedenken ob gute Bilder dabei rauskommen, daher ich immer etwas zurückhaltend bin, wenn etwas neu ist… doch bei Oliver war alles ganz anders. Schon ganz am Anfang war die Stimmung locker und wir haben uns sehr viel unterhalten und auch zusammen lachen konnten wir sofort.

Oliver hat mich von Zuhause abgeholt und sind dann nach Hamm gefahren zu einer wundervollen Location (Brücke am Kanal), wo er mir dann auch etwas über Schiffe erzählt hat. Er hat die Rolle des Models übernommen um genaue Anweisungen zu geben, was mich dann nochmal zusätzlich aufgelockert hat. Auch bei Kleinigkeiten, wie zum Beispiel ein paar Haare im Gesicht, hat er mich drauf hingewiesen damit ich es korrigieren konnte oder er kam und sagte: „Achtung! Ich mach mal ein paar Haare weg!“ Echt Super, dass er im Voraus Bescheid gibt, wenn er etwas ändern möchte, so fühlt man sich keineswegs bedrängt… man fühlt sich einfach nur super wohl!

Dann sind wir zur 2ten Location gefahren. Ein langer dunkler Tunnel.. eher abgelegen.. doch auch dort hatte ich keine Sorgen. Wieder hat Oliver genaue Anweisungen gegeben die ich sofort umsetzen konnte. Wir haben verschiedene Posen an verschiedenen Punkten im Tunnel ausprobiert. Auch dort war er sehr gesprächig, was echt cool ist!

Bei der 3ten Location wurden wir von vielen Augen angeschaut, doch davon haben wir uns nicht ablenken lassen und wir haben unser Ding dort gemacht 🙂

Nach dem Shooting waren wir etwas durchgeschwitzt… und Oliver hat mich zu dem tollen Fastfood „Restaurant“ eingeladen, wo wir dann auch noch sehr lange saßen und uns sehr gut unterhalten haben! Ich hab auch ein kleines Geschenk bekommen. Nach dem Essen und dem langen Gespräch hat Oliver mich nach hause gebracht und bis zur Tür begleitet!

Oliver ist einfach ein weltklasse Fotograf!!! Er ist nur weiter zu empfehlen, denn so einen super Tag hatte ich lange nicht mehr!

Tja, da sag ich doch mal „Vielen lieben Dank für so eine so tolle Meinung zu unserem gemeinsamen Shooting, liebe Angelique! Ich freue mich aufs nächste Mal!„.

So, ihr Lieben da draußen, bevor ich jetzt todmüde ins Bett falle versorge ich meinen heutigen Blogeintrag noch mit einem ersten Bild aus dem Shooting heute…

Model: Angelique / Bunker-Tunnel Foto-Shooting / Foto: Allsvartur.de

Model: Angelique

Die nächsten Bilder aus der Foto-Session mit der wunderhübschen Angelique gibt es leider nicht vor Dienstag. Dafür gibt es morgen (Montag) aber ein interessantes Testshooting… mit viel Haut und einer ABC-Maske (wenn das Model in der Lage ist sie länger zu tragen, denn genau das testen wir morgen).

Euch alles Liebe,
euer Oliver von Allsvartur.de

Allsvartur

People - Fotograf mit kostenlosen Shootings in Hamm