logo-mini
Allsvartur Logo Blogtitel

Updates, Updates, Updates …

In den letzten Tagen gab ein ein paar kleinere Update auf meiner Projekt-Seite, über die ich euch nun entsprechend informiere.

Das Bewerbungs-Formular

Das gesamte Bewerbungsformular für Models ist ein wenig entschlackt worden. Informationen, die erst später wichtig werden (wenn das Model auf Wunsch eine kostenlos Sedcard von mir erstellt bekommt) müssen jetzt nicht mehr gleich schon bei der Bewerbung angegeben werden. Außerdem kann man (wieder) im Formular wählen, an welcher Art von Fotoshootings man Interesse hat. Spezielle Genres (wie Gothic, Cosplay usw) sind dabei nicht berücksichtigt, weil es sonst wieder so viele Optionen werden. Sowas kristallisiert sich ohnehin dann bei einem Gespräch heraus und auch Lolita- oder Cosplay-Fotos sind ja letztendlich „nur“ Portraits.

Zudem sind jetzt Beispiel-Fotos direkt im Formular zu sehen, wie ein Bewerbungsfoto im Optimalfall aussehen sollte. Ein Selfie mit dem Handy (bei Ganzkörper-Fotos selbstverständlich unter Nutzung eines Spiegels) sind aber ausdrücklich auch in Ordnung – so steht es auch im Text, der die Erfordernisse nochmal konkret beschreibt. Zwei Beispielfotos für Ganzkörperfotos in körperbetonter Kleidung fehlt noch. Ich muss das mal demnächst mit einem Model bei einem Shooting machen. Zudem ist konkretisiert, das Ganzkörperfotos in Bademode (Bikini oder Unterwäsche) nur notwendig sind, wenn man bestimmte Shooting-Arten (Sensual, Dessous usw) machen möchte und auch dafür sind Beispiel-Bewerbungsfotos vorhanden.

Ein einleitender Bewerbungstext

Bisher wurden die Interessentinnen in meinen Links immer allgemein auf meine Seite gebracht und mussten sich dann den Weg zum Bewerbungsformular und den Infos suchen oder sie landeten direkt im Bewerbungsformular und hatte dann aber noch keine so genaue Info, worum es eigentlich geht. Deshalb verlinke ich jetzt standardmäßig auf eine kurze einleitende Seite, die zumindest die wichtigsten Infos bereithält.

Offene Model-Jobs

Die völlig neue Übersicht „Offene Model-Jobs“ bedarf einer kurzen Erklärung.

Hier habe ich verschiedene Model-Jobs ausgeschrieben, weil ich an diesen fotografischen Themen Interesse habe und bei denen ich mich BESONDERS FREUEN würde, wenn sich dazu geeignete Models direkt bei mir melden. Hinter keiner dieser Ausschreibungen steht aber ein konkreter Termin. Das heißt, wer sich in einer dieser Ausschreibung wiederfinden und der Meinung ist, dies leisten zu können, darf und soll mich aber bitte direkt anschreiben und hat dann zumindest die Sicherheit, dass ich grundsätzlich an einem Shooting dieser Art Interesse habe und wir nur noch einen Termin festlegen müssen – immer unter der Voraussetzung, dass ich das Model und dessen Outfit für mein Portfolio in diesem Bereich für geeignet halte.

Dies heißt aber bitte auch NICHT, dass ich nur noch diese Sachen machen will. Wenn jemand von euch eine gute individuelle Idee hat (z.B. „Dessous-Shooting mit eigener Katze im eigenen schönen Schlaf- oder Wohnzimmer“) darf und soll sich bitte unbedingt auch weiterhin melden. Aber sowas wie „Hast Du Lust auf ein Portait-Shooting im Park?“ ist eher was allgemeines und reizt mich o, Vergleich zu den ausdrücklich von mir genannten Themen weniger. Solche „normalen“ Shootings schreibe ich dann weiter hin und wieder mal als Termin auf meiner Chronik aus, so wie das bisher auch der Fall war.

Fragen und Antworten

Früher war die FAQ-Seite „Fragen und Antworten“ eindeutig zu lang. Immer mehr und mehr Informationen flossen ein, bis es irgendwann so viele Infos waren, dass es kaum noch im Kopf zu behalten war. Deshalb hatte ich die Seite zunächst stark gekürzt und absolut auf ein Minimum beschränkt. Zu jeder Information, die ich nun einfließen lassen habe, stellte ich mir die Frage, ob sie auf wirklich jedes (oder zumindest die meisten) Fotoshootings von mir anwendbar ist. Ebenso sind auch nur die Fragen noch enthalten, die mich wirklich so gut wie jeden Tag erreichen. Daher ist die Liste nun zwar wieder ein wenig ausgebaut, aber insgesamt weiterhin von einer angemessenen Dichte, die es nicht zur Unzumutbarkeit macht, sich dort einmal durchzuklicken.

In Kürze wird sich aber die konkrete Adresse dieser Unterseite noch ändern. Davon bekommt ihr allerdings nichts mit, weil es eine Umleitung geben wird.

Model-Meinungen

Bereits schon vor einigen Tagen habe ich alle Model-Meinungen-Seiten (hier verlinke ich mal stellvertretend die Beurteilungen von Models aus dem Jahr 2018) eines kleinen Facelifting unterzogen. Der Inhalt der Meinungen, die viele von euch geschrieben haben und die mir natürlich im Original vorliegen (Screenshots, Emails usw) sind dabei natürlich NICHT inhaltlich verändert worden. Es wurde nur vor jeder Model-Meinung nun eine standardisierte Einleitung gepackt, die über das Shooting und meist auch den Ort Auskunft gibt und dann mit einem einleitenden Satz erläutert, dass der folgende Text nun ein Zitat vom jeweiligen Model darstellt.

Neuer Portfolio-Bereich

Wie ihr wisst, habe ich so meine Lieblingsmodels (zur Zeit hat sich dieser Kreis aber deutlich reduziert, was auch an der geringer gewordenen Zahl meiner Fotoshootings liegt), aber mein absolut unangefochtenes Lieblingsmodel ist das Model, dass sich Tag und Nacht meine Wohnung mit mir teilt: meine Katze Paula. Auch wenn sie nie einen Shooting-Vertrag bei mir unterschrieben oder eine Model-Bewerbung eingereicht hat, bekam sie nun doch ihre eigene Abteilung in meinem Portfolio – was aufmerksamen und regelmäßigen Besuchern meiner Webseite (wie ihr das sicher auch seid) natürlich schon aufgefallen sein muss.

Wer bin ich?

Die Unterseite „Wer ist Allsvartur“ habe ich nun gestern neu gestaltet. Der ebenfalls schon ziemlich auswuchernde und sehr langatmige Text „Was bisher bei Allsvartur.de geschah“ wurde dabei komplett entfernt. An seine Stelle trat nun eine relativ kurze (aber hoffentlich nicht zu nüchterne) tabellarische Übersicht zu meiner Person bzw. meinem Projekt. In Kürze soll auch noch eine Portfolio-Mappe als PDF dort zu finden sein, aber die muss ich erst noch erstellen und Design (wenn es um Layout und Schriften usw geht) war noch nie etwas, was mir besonders gut lag …

Damit der alte Text, was bisher innerhalb meines Projektes geschah, nicht verloren geht. Habe ich ihn in einen Blog-Artikel kopiert, wo er natürlich weiterhin nachzulesen bleibt – falls sich dafür wirklich jemand interessieren sollte. 🙂

 

Das waren soweit mal alle Updates (zumindest die, an die ich mich erinnere), wenn man von den vielen neuen Fotos und den Einträgen im Blog mal absieht. Ich hoffe, diese Information war euch nützlich und sie kommt euren Interessen entgegen.

Liebe Grüße von eurem
Oliver von Allsvartur.de