logo-mini
Making of Fotoshooting mit Gina

Zauberhaftes Model, zauberhafte Fotos

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.de

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.de

Wenn man eines mit Sicherheit sagen kann, dann dass im Jahre 2018 die Shooting-Termine bei Allsvartur.de wirklich Seltenheitswert haben. Das liegt einerseits daran, dass mich mein Beruf zu Zeit viel stärker fordert, als es in der Vergangenheit der Fall war, aber vor allem auch daran, dass ich bis vor ganz wenigen Wochen noch einen regelrechten fotografischen Burn-Out zu verkraften hatte (genaueres kann man hier unter „Was bisher bei Allsvartur.de geschah“ nachlesen) … und wie im verlinkten Text angekündigt bin ich inzwischen sehr vorsichtig und auch kompromisslos, was die Auswahl meiner Models und der Shooting-Themen angeht, was sich bisher als sehr positive Entwicklung bemerkbar macht.

Mit meiner Entscheidung für mein Model Gina war ich mir aber 100% sicher, denn ich habe mit ihr bereits einmal zusammengearbeitet und Gina bringt bereits aus der Arbeit mit anderen Fotografen viel Erfahrung mit und wird auch von ihrer Mutter dabei immer positiv unterstützt. Noch dazu wollte ich Gina ohnehin bald in ein Shooting nehmen, weil eine andere (von mir vermittelte) Gelegenheit bei einem anderen Projekt mit einer anderen Fotografin leider kommunikativ suboptimal ins Wasser fiel und ich der Meinung war (und bin) das Gina die weitaus bessere Wahl für das Projekt gewesen wäre. Somit hatte ich also gleich zwei gute Gründe für Ginas Teilnahme am Fotoshooting.

Ein Thema vor dem Shooting war das zur Verfügung stehende Outfit. Sommerlich leicht sollte es sein, aber es sollte auch nicht zu freizügig wirken und je nach Outfit sind die Grenzen dabei manchmal fließend. Daher haben wir zunächst einmal in aller Ausführlichkeit über das von mir bereitgestellte Outfit gesprochen, aber es hat sich schnell gezeigt, dass man da mit Produktfotos wenig anfangen kann.

Making of Fotoshooting mit Gina

Gina und Alexandra beim Shooting

Es ist mir wichtig, dass sich meine Models beim Fotoshooting wohl fühlen. Das hat unter anderem auch einen ganz egoistischen Grund: fühlt sich ein Model unwohl in seinem Outfit (z.B. weil es für ihr Empfinden zuviel zeigt), dann wird das Model verklemmt und gehemmt und dann können auch keine Bilder entstehen. Nur ein Model, das sich wohl fühlt und das auch keine Angst vor den späteren Fotos (und was darauf zu sehen sein könnte) hat, wird auch gute Aufnahmen liefern. Das ist meine Überzeugung.

So habe ich kurzerhand eine Auswahl von Kleidern eingepackt und bin Abends bei Gina vorbeigefahren um sie alle Kleider, die für das Fotoshooting in Frage gekommen sind, testen zu lassen. Ich hatte dabei natürlich schon eine eigene Hitliste der Kleider im Kopf und ich fuhr sehr glücklich nach Hause, denn Gina und ihre Mutter fanden genau das Kleid für das Shooting am passendsten, das ich schon von Anfang an als Favorit im Kopf hatte. Der Termin hat sich also auf jeden Fall gelohnt, denn nun war die Gefahr, dass es zum Shooting-Beginn vielleicht Diskussionen geben könnte und man sich vielleicht kurzfristig auf einen nur mäßig interessanten Kleider-Kompromiss einigen musste, gebannt.

Pünktlich zum Termin war Gina dann auch vor Ort und wir wurden (da Ginas Mutter das geräumigere Auto besitzt) ganz nobel zu den jeweiligen Locations gefahren. Aber vorher ging es noch zum Blumenladen, wo wir den frisch für Gina geflochteten Blütenkranz abgeholt haben. Der Kranz passte wirklich perfekt zu Gina, zum Kleid und zu den Fotos, die damit entstehen sollten.

Tapferes Model

Tapferes Model

Ich habe vor einigen Tagen einen Artikel im Blog veröffentlicht, in dem ich geschrieben habe, dass ein gutes Model auch eine gewisse Belastbarkeit mitbringen muss … und die hat Gina an dem Tag gleich mehrfach gezeigt:
In dem hauchdünnen Kleid, unter dem Gina auch nur noch Unterwäsche trugt, war es ihr trotz Sonne ziemlich kalt und entsprechend gefroren hat mein armes Model dann auch und bekam immer wieder mal eine Jacke um sich darin aufzuwärmen. Dessen nicht genug gab es auch noch jede Menge Brennnesseln an der ersten Location, deren Stiele ich leider auch nicht alle wirklich platt treten konnte und die Ginas Beine dann ordentlich stachen. An der zweiten Locations wuchsen stachelige Disteln im hohen Gras (die ich sogar durch meine Jeans spürte), durch das Gina laufen musste. Zuletzt (an der dritten Location) wuchsen im Wald auf dem Boden Dornenranken, über die man sehr leicht stolpern konnte – was auch mir zweimal passiert ist und Gina blieb (wie man im Foto sieht) leider auch nicht völlig schadlos. Gina war also wirklich ziemlich leidgeprüft, hat aber tapfer allen Widrigkeiten widerstanden und bekam an Ende dann dafür auch eine kleine Belohnung von mir, indem sie das Kleid, das sie beim Shooting trug, behalten durfte (allerdings mit der Auflage, das nicht sofort beim nächsten Shooting mit einem anderen Fotografen zu verwenden – ein bissel Bestandsschutz muss schon sein).

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.de

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.de

Wir waren mit dem Shooting insgesamt weit schneller durch als ich ursprünglich angenommen hätte. Aber eigentlich hätte ich mir das mit der Erfahrung, die ich mit Gina bereits sammeln durfte, auch denken können, denn sie ist wirklich und im positiven Sinne sehr routiniert bei Foto-Shootings. So brauchten wir nur für ganz wenige Aufnahmen mehrere Anläufe, außer ich wollte eine Aufnahme in verschiedenen Einstellungen aufnehmen oder die Sonne spielte mal nicht so mit wie gedacht.

Im Wald haben wir auch noch Fotos in Schwarz/Weiss und leicht durchleuchtender Kleidung gemacht. Hierfür haben wir aber vertraglich eine besondere Option abgeschlossen (Thema: Model soll sich wohlfühlen), wonach diese Fotos zuerst von Gina und ihrer Mutter gesichtet und ggf. gestrichen werden sollen, bevor entschieden wird, welche Fotos davon für eine eventuelle Veröffentlichung zur Verfügung stehen würden. Wenn die Sonne so durch das Kleid scheint, ist es mit der Transparenz nämlich nochmal eine ganz andere Sache, auch wenn man nur die Kontur sieht. Hier gilt, was ich in meinem Ratgeber „Hobby-Model, aber sicher!“ empfohlen habe: man soll sich bei Fotoshootings immer sicher sein, ob man später mit den Fotos in der öffentlichen Wahrnehmung zurechtkommt und ggf. vorher im Vertrag entsprechendes vereinbaren – dann gibt es auch keine Probleme.

Inzwischen haben die beiden zwar schon ihre Auswahl getroffen, aber die Fotos bekommt ihr hier zunächst einmal nicht zu sehen, da ich noch immer mit den farbigen Aufnahmen beschäftigt bin.

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.deTja und mit den farbigen Fotos ist das so eine Sache. Egal welche Aufnahme ich aussuche, ich habe immer das Gefühl zehn andere Aufnahmen zu unrecht links liegen gelassen zu haben. Andererseits kann ich aber auch schlecht zehn Mal fast gleiche Fotos hochladen. Das geht schon allein wegen der Zeit, die nötig wäre alle diese Fotos zu bearbeiten, nicht und irgendwann wäre es auch langweilig für die Betrachter, wenn sich die Aufnahmen zu sehr gleichen.

Es kam auch früher schon vor, dass ich mich vor lauter guter Aufnahmen kaum entscheiden konnte, aber in diesem Jahr ist das quasi bei allen Fotoshootings bisher der Fall gewesen. Ein klares Zeichen dafür, dass sich mein Kurswechsel in Sachen Fotografie („Was“ und „mit wem“) bezahlt macht. Ebenso soll es sich auch für meine Models bezahlt machen, denn je genauer ich mir meine Projektteilnehmer aussuche, umso mehr soll sich das auch in den Bildern am Ende zeigen. In diesem Sinne hoffe ich natürlich, dass Gina ebenso begeistert von den Ergebnissen ist, wie ich es bin.

Was Gina zum Shooting zu sagen hatte, könnt ihr hier lesen:

Das Shooting mit Olli war wieder ein Vergnügen.

Seine Art und und sein Blick für das Wesentliche lockert die Atmosphäre herrlich auf … das ist ja wichtig für ein ungezwungenes Shooting, damit ich mich wohlfühle.

Auch haben wir in verschiedenen Location geshootet, was natürlich toll ist um mal alles auszuprobieren. Zwar mussten meine Beine wegen der ein oder anderen Brennessel leiden 🙂 … aber es war ein tolles Shooting.

Wir danken herzlich und wir hoffen auf auf baldige Wiederholung mit viel Spaß und tollen Bildern.

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.de

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.de

Leider habe ich in den nächsten Tagen nicht allzu viel Zeit für die Bearbeitung von Fotos, denn ich muss noch eines meiner Internet-Projekte auf die in vier Tagen gültig werdende neue Datenschutzverordnung pimpen und das wird noch richtig Arbeit werden. Aber zwischendurch (quasi als Erholung) werde ich mich immer mal wieder mit der zauberhaften Gina (also ihren Fotos natürlich) beschäftigen.

Ein wirklich schönes Shooting und zwar eines von der Sorte, die mir Lust auf weitere Termine machen, liegt hinter mir. Wann ich den nächsten Termin für ein Fotoshooting mache, weiß ich noch nicht. Das hängt von einigen Faktoren, die nicht alle nur in meiner Hand liegen, ab. Sobald ich jedoch wieder einen Termin zu vergeben habe, werde ich ihn auf meiner privaten Chronik in Facebook veröffentlichen. Wer bei mir als Model eingetragen ist und sich für eine Mitarbeit empfiehlt kann sich dann gerne melden. Wer ein eigenes Projekt vorschlagen will, kann mich wie immer über den Chat erreichen.

Die Tage werde ich noch einen Blog schreiben. Da geht es dann eher wieder um ein Thema, das mir auf der Seele liegt und mir alles andere als Freude bereitet: fehlende Loyalität (wobei Loyalität sicher ein falscher Begriff ist, aber mir fällt aktuell keine bessere Entsprechung ein)…. aber daran möchte ich jetzt nicht so viele Gedanken verschwenden, sondern mich lieber über schöne Erinnerungen zum Shooting mit Gina freuen.

In diesem Sinne,
euer Oliver von Allsvartur.de

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.de

Model: Gina / Fotoshooting Hamm / Fotograf: Allsvartur.de